Wenn jedes Publikum so großartig wäre wie im Derwisch, müsste ich noch bis "Achtzig" weiter Basszupfen.

Rudi Burda und seine Hawara

05.09. im Werkl - Goethehof

Rudi Burda, Hans Schön, Sascha Strohmeier und Antonis Vounelakos wollten am 21. März im Werkl mittels Musaik den Winter austreiben. Das Verbot sämtlicher Kulturveranstaltungen hat allen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Weil den vier Herren aber die Finger jucken, und weil auch der am Volksstimme-Fest geplante Auftritt der Partie abgesagt werden musste, springt das Werkl ein. Zu hören wird Bewährtes und unter Hausarrest verfasstes Neues sein. Lassen wir uns nicht pandemoralisieren!"

!!!Achtung!!!

Begrenzte Anzahl an Sitzplätzen, Anmeldung erforderlich

Mit der verbindlichen Anmeldung stimmt ihr/sie der Erfassung eurer/ihrer Kontaktdaten zu. Diese werden natürlich gemäß DSGVO behandelt.

Der Countdown läuft

nur mehr kurze Zeit bis zur Veröffentlichung unserer Aufnahme

Hozan Qamber & Alphmoria

Eines sei schon verraten: es groovt, es groovt, es groovt

War leiwand gestern im Derwisch
Dank an das großartige Publikum und Adriana Milanova für ihre großartige Darbietung!

Konzert – Alphmoria & Adriana Milanova

30.08. 2020 Beginn: 14 Uhr im DerwischKuKu 

Lerchenfeldergürtel 29

Eintritt:7 Euro

Adriana Milanova ist eine Pianistin, Komponistin und Sängerin, lebt und arbeitet in Wien.

Neben ihrer musikalischen Ausbildung und Liebe für die Klassische Musik und bildende und darstellende Kunst, hat Adriana eine große Leidenschaft für Soul, Blues und Jazz-Musik.

Als Sängerin führt sie ihre Kompositionen auch auf Bühnen wie „Porgy & Bess“ und WUK auf.

Sie arbeitet als Komponistin und Sound Artist im Theater- und Filmbereich. Ihre Originalmusik klang in vielen Theateraufführungen, die auf OFF Broadway aufgeführt wurden.

2018 produzierte sie das Original Sound Design für den preisgekrönten Dokumentarfilm "What the wind took away".

Alphmoria:

Avantgarde, Ethnofunk, explosiv, Improvisation

Arian Rezaie – Gitarre

Alexandar Petkov – Drums

Hans “The Buzz” Schön - Bass

Sascha Otto – Sax

Wolfgang Tockner – Piano

Die Veranstaltung wird unterstützt von Wien Kultur

Session über eine Komposition von Eddie Harris

"Freedom Jazz Dance"

Im Studio hingestellt, Aufnahme laufen lassen, First Take

Alexandar Petkov - Drums

Antonis Vounelakos - Gitarre

Martin Kern - Sax

MickyLee - Gitarre

Hans "The Buzz" Schön - Bass

Aufgenommen im LW Sonic

keine Ahnung mehr wann?????

 

Alphmoria & Adriana Milanova

22.03.2020
Beginn: 14 Uhr

Alphmoria

Jazz, Fusion, Improvisation, gefährliche Klänge, hochexplosiv
Die musikalischen Täter:
Sascha Otto, Arian Rezaie, Alexandar Petkov, Hans "The Buzz" Schön

Als besonderer Gast: Adriana Milanova

Adriana Milanova ist eine Pianistin, Komponistin und Sängerin, lebt und arbeitet in Wien.

Neben ihrer musikalischen Ausbildung und Liebe für die Klassische Musik und bildende und darstellende Kunst, hat Adriana eine große Leidenschaft für Soul, Blues und Jazz-Musik.

Als Sängerin führt sie ihre Kompositionen auch auf Bühnen wie „Porgy & Bess“ und WUK auf.

Sie arbeitet als Komponistin und Sound Artist im Theater- und Filmbereich. Ihre Originalmusik klang in vielen Theateraufführungen, die auf OFF Broadway aufgeführt wurden.

2018 produzierte sie das Original Sound Design für den preisgekrönten Dokumentarfilm "What the wind took away".

Darüber hinaus gibt es das Angebot ein köstliches Adana (oder individuell aus der Speisekarte) zu speisen.

Café Restaurant Derwisch

Lerchenfeldergürtel 29 – 1160 Wien - www.derwisch.wien
leicht zu erreichen – vis a vis U6 – Station Thaliastrasse
Musikbeitrag: 7,00 Euro wird erbeten
Reservierung wird empfohlen: +43 195 63 677

 

Organisation: Derwisch Kunst- und Kulturverein
Die Veranstaltung wird gefördert durch Wien Kultur  

Schweren Herzens müssen wir unser Alphmoria Konzert am 22.März absagen. Die Gründe sind bekannt.

Vielleicht sehen wir uns das nächste Mal wieder?

leider abgesagt!

Wir suchen einen Ersatztermin!

 

 

Unter dem Titel "Frühlings-Musaik" geben Rudi BURDA & Band (Hans Schön, Sascha Alexander Strohmaier & Antonis Vounelakos) ein musikalisches Gastspiel im WERKL (Goethehof).

Wann: 21. März 2020, 19:00 Uhr
Wo: 1220 Wien, Schüttaustraße 1 - 39/6/R02

frühlings-musaik?
dabei handelt es sich um einzelne stücke, zusammengesetzt aus:

saitenzupfen, felleschlagen, stimmbanddehnen und ähnliches.

für die klangliche gestaltung verantwortlich zeichnet ein mittlerweile eingespieltes team:

- rudi buda (texte, gesang, klampfe), - hans schön (bass), - alexander strohmaier (percussion), - antonis vounelakos (gitarre).

dem anlass gewidmete rauchopfer werden wie üblich nur im freien vor dem lokal erlaubt sein.

das lokal:

werkl im goethehof,
1220 Wien, Schüttaustraße 1-39/6/R02
erreichbar mit U1 (Kaisermühlen)

der zeitpunkt des treibens:
samstag, 21. 3. 2002, ab 19 uhr

 

"frühlings-musaik, rudi burda, hans schön, alexander strohmaier und antonis vounelakos, werden gemeinsam durch saitenzupfen, felleschlagen, stimmbanddehnen und ähnliches den winter ordentlich austreiben, rauchopfer werden wie üblich nur im freien vor dem lokal angezündet..." (Rudi BURDA)

Corona Baba…….
Konzertveranstaltung – Live

Adriana Milanova
Alphmoria
Alwin Schönberger
Claus Spechtl
Hozan Qamber – Orient meets Occident
Karim Thiam Tama – “Mr.Ambassador”

 

14.Juni 2020
Beginn 14 Uhr
Derwisch Kunst- und Kulturverein
Restaurant Derwisch
Lerchenfeldergürtel 29
1160 Wien

Eintritt: 5 Euro

Wir KünstlerInnen freuen uns endlich wieder vor Publikum spielen zu dürfen!
Bitte liebe Gäste, nehmt Rücksicht auf die behördlichen Bedingungen

 

Behördliche Bedingungen


100 Besucher ab 29. Mai

Bei Veranstaltungen im Indoor- und Outdoorbereich ist eine Besucheranzahl von bis zu 100 Leuten möglich. Grundprinzipien sind dabei Sitzplätze und ein Meter Abstand, außer analog zur Gastronomie dürfen vier Personen, die in einem Haushalt leben oder gemeinsam Tickets kaufen (gemeinsam die Veranstaltung besuchen), nebeneinandersitzen. "Auch Kinder dürfen gemeinsam mit den Erwachsenen aus dem eigenen Haushalt im Verbund zusammensitzen", so Staatssekretärin Andrea Mayer.

 

Rudolf Anschober: "Auf der Bühne ist kein Meter Abstand notwendig!"

 

 

Ansonsten ist ein Platz an der Seite freizuhalten und ein Schachbrett-Muster für die Sitzordnung vorgesehen. Ist ein Abstand von einem Meter nicht möglich, muss bei Indoor-Veranstaltungen vom Publikum eine MNS-Maske getragen werden. Im Freien besteht keine Maskenpflicht. Auch Pausen und Pausenbuffets sind möglich.

Orient meets Occident
23.02.2020

Beginn 15 Uhr

Hozan Qamber & Band
Lieder von der Liebe, Sehnsucht, Frieden und Freiheit

 

 

Alphmoria - 14 Uhr

Jazz, Fusion, Improvisation, gefährliche Klänge, hochexplosiv
Die musikalischen Täter:
Sascha Otto, Arian Rezaie, Alexandar Petkov, Hans "The Buzz" Schön

 

Darüber hinaus gibt es das Angebot ein köstliches Adana (oder individuell aus der Speisekarte) zu speisen.

 

 

 

Café Restaurant Derwisch
Lerchenfeldergürtel 29 – 1160 Wien - www.derwisch.wien
leicht zu erreichen – vis a vis U6 – Station Thaliastrasse
Musikbeitrag: 7,00 Euro 
Reservierung wird empfohlen: +43 195 63 677
Organisation: Derwisch Kunst- und Kulturverein
Die Veranstaltung wird gefördert durch die Bezirksvertretung – Ottakring
  

eine für mich sehr wichtige Geschichte an der ich mich mit der Hozan Qamber Band beteiligen durfte

CAFE STADLER
Bahnhofplatz 2
2700 Wiener Neustadt
www.cafestadler.at
https://www.facebook.com/cafestadler/
15.02.2020 20:30 Uhr

Jazzbransch
Funk, Soul und Fusion
Adriana Milanova – Gesang
Antonis Vounelakos – Gitarre
MickyLee – Bass
Sascha Otto – Sax und Flöte
Walter Maderner - Drums